Unterricht
Preise
Anfahrt
Kontakt
Links
Impressum






Eine gute Nachricht vorneweg: Sie können in jedem Alter mit dem Klavierspielen anfangen - mein ältester Neueinsteiger war 67 und spielt heute im Alter von 75 begeistert Inventionen von Bach. Bei Kindern ist eine musikalische Früherziehung (ca. vom 3. bis 6. Lebensjahr) sinnvoll, bevor sie beginnen, Klavier zu lernen (gutes Alter: 6. / 7. Lebensjahr). Ich lege großen Wert auf individuellen Unterricht, das heißt, jeder Schüler bekommt ein maßgeschneidertes Konzept, das so weit wie möglich auf seine Wünsche eingeht (gerade was das Repertoire der gewählten Stilrichtung betrifft). Also keine Angst: niemand wird mit „Alle meine Entchen" konfrontiert werden, wenn er dies nicht wünscht. Trotzdem gibt es natürlich einen „roten Faden" in jedem Konzept - Sie lernen absolut fundiert und werden nichts versäumen! Ich biete Unterricht in den drei großen Sparten Jazz (Improvisation), Klassik und Pop an. Musiktheorie und Gehörbildung sind selbstverständlicher Bestandteil des Unterrichts.

Zu den Sparten im Einzelnen:

JAZZ

Sie möchten improvisieren können? Sich einfach an das Klavier setzen und losspielen – ohne Noten? Das bringe ich Ihnen gerne bei! Kommen Sie außerdem in den Genuss von Noten, die es nirgendwo zu kaufen gibt, z.B. Keith Jarretts „Paris Concert“ oder „Tokyo Encore“, Transkriptionen von Bill Evans, Michel Petrucciani, Oscar Peterson und vielen anderen. Ich habe unzählige Transkriptionen der besten Pianisten selbst erstellt und stelle diese meinen Schülern unentgeltlich zur Verfügung.

Lernen Sie Jazz-Styles von Swing-, Cool-, Modal- über Fusion-, Latin- bis Barpianojazz sowie Blues und Boogie. Ich zeige Ihnen bei Interesse außerdem verschiedene Methoden der Gehörbildung und weihe Sie in Kompositionstechniken ein – schreiben Sie Ihre eigenen Stücke!

KLASSIK

Natürlich können Sie die Klassiker bei mir lernen. Entdecken Sie jedoch zusätzlich weniger bekannte, aber sehr interessante Pianisten wie Albeniz oder Field, um nur zwei von dutzenden, ja hunderten zu nennen, die zu Unrecht oft nur Insidern bekannt sind.

Lernen Sie Bach nicht nur zu spielen, sondern auch zu verstehen, wie seine Kompositionen funktionieren. Erfahren Sie mehr über verschiedene Methoden, wie man Mozart oder Chopin auswendig lernen kann, erleben Sie bewusst die Harmonik eines Ravel oder Debussy, aus der die Jazzharmonik zu einem großen Teil hervorgegangen ist.

POP

Spielen Sie Elton John, The Beatles, Sinatra, Filmmusiken oder die neuesten Top Ten Hits. Falls Sie kein Anfänger mehr sind und sich schon öfter über zu leichte / langweilige Noten geärgert haben: hier kann Ihnen geholfen werden! Aufwändig arrangierte Stücke, wie sie von den besten Pianisten in den Bars dieser Welt gespielt werden, warten auf Sie! Lernen Sie Hits und Evergreens im Barpianostyle zu spielen oder sogar eigene Songs zu schreiben!